küssende Männer

KALENDERBLATT
Wegmarken für erfolgreiche HIV-Prävention bei Schwulen

Vor 25 Jahren verabschiedete die Mitgliederversammlung der Deutschen AIDS-Hilfe das bis heute richtungsweisende und gültige Positionspapier „Schwule und Aids“.

Weiterlesen →

HOMOPHOBIE
„Wie ein Feind von innen“

„Homophobie“ oder „internalisierte Homophobie“ sind heute recht häufig gebrauchte Begriffe. Doch was genau ist darunter zu verstehen und wie entsteht sie?

Weiterlesen →

RECHT
„Jeder übergibt sich beim Hundertfünfundsiebzig!“

Fast 150 Jahre diente der § 175 StGB dazu, Homosexuelle in Deutschland strafrechtlich zu verfolgen und zu diskriminieren. Vor 20 Jahren wurde er ersatzlos gestrichen.

Weiterlesen →

Manifeste Homosexuellen-Feindseligkeit

Warum ist Russland so homophob, und warum hat sich Tschechien so liberal entwickelt? Die herausragende Sonderausgabe der Zeitschrift „Ostblock“ zum Thema „Homosexualität und ihre Feinde“ gibt Auskunft. Von Axel Schock Dieser Band war überfällig. In den vergangenen Jahren häuften sich die Schreckensmeldungen aus osteuropäischen Ländern: Berichte über wachsende Ausgrenzung und …

Weiterlesen →

Zwischen Horror und Hoffnung

In Russland nimmt der Druck auf Schwule und Lesben zu – aber auch der Widerstand gegen Diskriminierung und Übergriffe. Kriss Rudolph sprach mit Stephan Jäkel von der Schwulenberatung Berlin und Ludger Schmidt von der Deutschen AIDS-Hilfe, die kürzlich zum achten Geburtstag von „LaSky“ in Sankt Petersburg waren Wie schwul darf …

Weiterlesen →

Out in Ost-Berlin

Zwischen Protest, Emanzipation, Bespitzelung und Zusammengehörigkeitsgefühl: Die vielstimmige Kinodokumentation „Out in Ost-Berlin“ erzählt vom schwul-lesbischen Alltag in der DDR. Von Axel Schock Von heutiger Warte aus betrachtet erscheint der berüchtigte Anti-Homosexuellen-Paragraf 175 des Strafgesetzbuches mehr als befremdlich: Ein Mann, der mit einem anderen Mann Unzucht treibt oder sich von ihm …

Weiterlesen →

Meningokokken: Erhöhtes Risiko für junge Schwule?

Seit Oktober 2012 wurden in Berlin fünf schwere Fälle von Meningokokken-Erkrankungen bei schwulen Männern registriert. Die Bakterien können Hirnhautentzündung (Meningitis) und Blutvergiftung hervorrufen. Drei Männer sind bereits verstorben, einer liegt im Koma. Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales hat am 18. Juli eine Impfempfehlung für alle in Berlin lebenden …

Weiterlesen →

14. März 1983: Larry Kramers Wut-Rede „1,112 and counting”

Am 14. März 1983, heute vor 30 Jahren, erscheint im New York Native als Cover-Story ein Artikel von Larry Kramer „1.112 und weiter ansteigend“ („1,112 and counting“). Der Text, in 17 weiteren Schwulenmagazinen in den ganzen USA nachgedruckt, wird zu einem der Meilensteine des Kampfes gegen Aids. Ein Kalenderblatt von …

Weiterlesen →

Prävention erregt Niedersachsen

Schwule Prävention hat in Niedersachen einen neuen Namen: Heute startet das landesweite HIV-Präventionsnetzwerk „SVeN“, bei dem regionale Aidshilfen, Community-Projekte und andere Partner unter einem Label zusammenarbeiten  Hin und wech“ war gestern, ab heute heißt sie „SVeN“, die schwule HIV-Prävention im zweitgrößten Flächenland Deutschlands. „Sven wer?“ wird sich mancher fragen. Des Rätsels Lösung: …

Weiterlesen →

Akzeptanz ist keine Einbahnstraße

Auf schwulen Kontaktportalen geht es nicht nur sexuell recht direkt zu, sondern oft auch unverhohlen diskriminierend. Axel Schock zeichnet ein Sittenbild – er findet: Man(n) muss nicht auf jeden stehen, aber jeden respektieren! Für Diskriminierung haben wir Schwulen durch Jahrhunderte leidvoller Erfahrungen ein gutes Gespür entwickelt. Und wir haben gelernt, …

Weiterlesen →